Telekom Botschafter: Die Corporate Influencer – Initiative stellt sich vor

Influencer für ein Unternehmen, sogenannte Corporate Influencer, werden im Kommunikations-Mix immer wichtiger. Das gilt auch für die Telekom Botschafter Initiative der Deutschen Telekom. Immer öfter gibt es Anfragen für journalistische Beiträge und wissenschaftliche Arbeiten, wobei sich die eigentlichen Fragen sehr oft ähneln. Aus diesem Grund haben wir die zehn wichtigsten Fragen und Antworten in diesem Beitrag zusammengefasst. Also alles zu #LoveMagenta, #WeilJederKundezählt und #Werkstolz auf einer Seite. Die 5 W-Fragen zur TELEKOM BOTSCHAFTER-Initiative
  1. Was sind die TELEKOM BOTSCHAFTER?
Die Telekom Botschafter sind ein selbstorganisiertes Menschen-Netzwerk der Deutschen Telekom mit folgender Mission: “Wir als TELEKOM BOTSCHAFTER begeistern mit magenta Werkstolz unsere Kunden und Kollegen. Wir helfen, motivieren und geben der Telekom ein persönliches Gesicht.” Die Community hat sich aus einer Grassroot-Initiative entwickelt und bringt den Alltag bei der Telekom in die Öffentlichkeit. Die Initiative ist eine deutschlandweit bekannte und etablierte Größe – dokumentiert durch zahlreiche Auszeichnungen.
  1. Wer zählt sich zu den TELEKOM BOTSCHAFTER?
Potentiell jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter ist ein Botschafter für das eigene Unternehmen. TELEKOM BOTSCHAFTER sind Kolleginnen und Kollegen, die sich vor allem über das Social Intranet You and Me gefunden haben und in besonderer Weise für “Ich bin die Telekom, auf mich ist Verlass” stehen. Sie organisieren sich über Hierarchie-Grenzen und Unternehmensbereiche hinweg. Das Ziel: ihre Neugier, Leidenschaft und Begeisterung für ihre Arbeit und ihren Arbeitgeber in sozialen Medien, im privaten Umfeld sowie im Arbeitsumfeld zu teilen. Zurzeit gibt es rund 150 aktive BotschafterInnen sowie 15 BotschafterInnen, die im Kernteam besondere organisatorische Rollen übernommen haben.
  1. Wo wirken die TELEKOM BOTSCHAFTER?
TELEKOM BOTSCHAFTER sind überall im Konzern verstreut. Sie wirken an vielen Standorten in ganz Deutschland - und sogar international. Die Botschafter tauschen sich über sozialen Medien (Social Intranet, LinkedIN, WebEx, WebEx Teams) aus und stärken so ihre Gemeinschaft. Sie setzen zum Beispiel einen thematischen Fokus, wie die “Mobility Experten”, die über nachhaltige Mobilität in den öffentlichen Diskurs gehen. Oder sie unterstützen Events wie die die DigitalX durch persönliche und begleitende Berichterstattung im Social Web. Andere TELEKOM BOTSCHAFER sind mit einem “Helfersyndrom” ausgestattet und unterstützen Telekom-Hilft beim digitalen Kundenservice. Wieder andere laufen mit magenta Accessoires durchs Leben und sind so für Kunden als persönliches Gesicht der Telekom erkenn- und ansprechbar. Die Geschichten des Gelingens beschreiben weitere Beispiele anschaulich.
  1. Wie arbeiten Botschafter?
Jedes Engagement ist freiwillig und niemand verteilt aktiv “Aufträge”. Die meisten Botschafter engagieren sich neben ihrer beruflichen Haupttätigkeit, das heißt sie suchen sich Freiraum oder verlagern ihre Botschafter-Aktivitäten in die Freizeit. Mittlerweile gibt es auch einige Geschäftsbereiche, die 80/20 anbieten, das heißt bis zu 20 Prozent der Arbeitszeit kann für Telekom Botschafter Aktivitäten und Aktionen genutzt werden. Mehr davon …
  1. Seit wann gibt es die TELEKOM BOTSCHAFTER - und wann gibt es die Botschafter zu sehen?
Die Telekom Botschafter gibt es seit 2015. Sie haben sich aus einer Einzelinitiative zu einer #Werkstolz-Bewegung entwickelt, die zum Beispiel auf Twitter jährlich mehr als 20.000.000 Impressionen erreicht. Botschafter sind jederzeit auf Social Media zu finden (zum Beispiel Präsentation Googelt Werkstolz), auf einschlägigen Konferenzen zu sehen oder sind live und in Farbe für alle Unternehmensfragen offen - meistens an magenta Schuhen oder anderen Accessoires zu erkennen. Die TELEKOM BOTSCHAFTER arbeiten eigenmotiviert, freiwillig und selbstorganisiert. So haben sich die Botschafter folgendes strategisches Zielbild gegeben: Die Organisation der TELEKOM BOTSCHAFTER-Initiative
  1. Wie wird man TELEKOM BOTSCHAFTER?
Telekom Botschafter kann jeder Telekom-Mitarbeiter werden! Das Netzwerk organisiert regelmäßige Onboarding-Sessions. In diesen Calls erfahren die Interessierten, was hinter #Werkstolz, den magenta Aktivitäten und den Telekom Botschaftern steht. Eine Selbstpräsentation in der Social-Intranet Gruppe und die anschließende Wahl eines Mentors sind Pflicht, um die sechsmonatige Probezeit als “Botschafter-Einsteiger” starten zu können. In Abstimmung mit dem Mentor wird danach entschieden, ob die Tätigkeit als TELEKOM BOTSCHAFTER weiter in Frage kommt. In der Zwischenzeit haben sich auch externe TELEKOM BOTSCHAFTER, als Fans des Unternehmens, zur Community hinzugesellt.
  1. Welche Elemente beinhaltet das Community Building?
Zentraler “Treffpunkt” ist die TELEKOM BOTSCHAFTER-Seite im Social Intranet. Über diese Gruppe werden sämtliche Informationen und Termine geteilt und Berichte über Aktionen gepostet. Zusätzlich gibt es wöchentliche WebEx Meetings (Calls) für alle Telekom Botschafter, für das Kernteam und für Sonderprojekte. Durch die Übernahme von bestimmten Aufgaben, wie Schulung- und Training, Mentoring, Protokoll oder Bewerbung für Awards übernehmen Einzelpersonen eine konkrete Verantwortung in der Gruppe. Ziel ist es darüber hinaus, zwei bis drei Mal im Jahr ein persönliches Treffen zu organisieren.
  1. Wie arbeitet das Kernteam?
Das Kernteam beschäftigt sich mit allen Fragen des Botschafter-Netzwerks, die über die Rolle des einzelnen Botschafters hinausgehen. Das Kernteam trifft sich regelmäßig in einer WebEx und bearbeitet die Aufgabengebiete Organisation, People, Tools und Content sowie die Strategie-Entwicklung. Das Kernteam schafft so Rahmenbedingungen für jeden einzelnen Botschafter, damit dieser besser wirksam werden kann. Was sind das für Typen - die TELEKOM BOTSCHAFTER?
  1. Was für Typen sind die TELEKOM BOTSCHAFTER?
Die Botschafter sind ein Querschnitt durch den gesamten Konzern - von Technik-Kompetenz, über Marketers hin zu Vertrieblern als auch Service-Kollegen. Es gibt jede Altersgruppe, jedes Geschlecht und nahezu alle Konzernbereiche sind vertreten. In der TELKOM BOTSCHAFTER Community finden sich vor allem Gleichgesinnte und ein Umfeld, in dem man die Begeisterung für den eigenen Arbeitgeber ausleben kann.
  1. Was bewegt Menschen, sich als Botschafter zu engagieren?
Mitglieder der Telekom Botschafter sind in ihrem Arbeitsalltag häufig stark motiviert und identifizieren sich besonders mit ihrem Arbeitgeber. Das Kennenlernen weiterer Gleichgesinnter im Konzern ist eine Erfahrung, die sie darin bestätigt, sich noch mehr zu engagieren. Wichtig dabei ist, dass die Botschafter ihre Tätigkeiten als sinnvoll erachten und ihre Wirksamkeit zum Beispiel zum Beispiel durch direktes Feedback erfahren. Einen eigenen Beitrag zum „Großen Ganzen“ leisten zu können motiviert die Botschafter und sorgt für viele gute Ideen und magenta Aktivitäten.

... mehr lesen

Quelle: https://www.telekom.com/de/blog/konzern/artikel/telekom-botschafter-stellen-sich-vor-595738